WLAN-Karte WG311 von NetgearHat man erst einmal die WLAN-Karte erfolgreich in seinen PC eingebaut, scheint alles zu funktionieren. Doch das Erwachen folgt bald auf dem Fuß: Netgear verwendet in seinen Treibern eine zu WinXP inkompatible MrvGINA.DLL. Diese verhindert recht zuverlässig den Betrieb einer RDC-Verbindung und - wie Recherchen ergeben haben - die schnelle User-Anmeldung.

Die deutsche Netgear-Hotline empfiehlt, die aktuellste Treiber-Version einzuspielen. Wenn man sich dann genau an die Update-Anweisungen halten will, ist das mit einer Menge Arbeit verbunden: Software deinstallieren, WLAN-Karte ausbauen, neue Softwareversion installieren, WLAN-Karte wieder einbauen. Ob es dann funktioniert, ist fraglich. Ich habe es nicht ausprobiert und einen anderen Weg eingeschlagen:

Man bedient sich des Registrierungs-Editors regedit.exe (unter Start - Ausführen eingeben) und hangelt sich dann durch die Bäume zum Eintrag

Local Machine\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\Winlogon

und löscht den Eintrag Gina.DLL mit dem Wert MrvGINA.DLL.

Ich musste den PC noch nicht einmal booten, die RDC-Verbindung funktionierte wieder wie gewohnt. Allerdings möchte ich noch anmerken, dass ich nicht über die Netgear-Tools gehe um eine Anmeldung in der Domäne zu machen sondern den Microsoft-Client aktiviert habe.


Tagesschau

tagesschau.de